Leistenbruch

Auswölbung der Bauchhaut, die auf Leistenhöhe durch eine offene oder weiche Stelle in der Bauchwand entstanden ist. Leistenbrüche kommen sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vor. Sie treten häufiger bei Jungen und Männern als bei Mädchen und Frauen auf. Bei Kleinkindern manifestiert sich ein Leistenbruch durch eine deutliche Auswölbung auf einer (einfacher Leistenbruch) oder beiden Leisten (doppelter Leistenbruch). Oft kann diese Auswölbung wieder zurückgedrückt werden. Das betroffene Kind leidet eventuell unter Schmerzen, manchmal ist ihm auch übel und es muss sich übergeben.

Wenn Sie bei Ihrem Kind einen Leistenbruch vermuten, suchen Sie den Kinderarzt auf. Leistenbrüche klingen nicht von selbst ab. Wenn sie unbehandelt bleiben, können sie sich ausdehnen und ernsthafte Beschwerden verursachen. Dann ist eine Operation unumgänglich. Dabei handelt es sich um einen relativ unkomplizierten Eingriff, der bei Kindern unter Vollnarkose erfolgt.