Kopflaus

Auf dem Kopf parasitierende Laus (Pediculus capititis), die Eier (die sogenannten Nissen) legt, welche in der Nähe der Haarwurzel festkleben. Kopfläuse verursachen Juckreiz . Sie können chemisch oder mechanisch bekämpft werden. Bei der letztgenannten Variante kämmt man die Haare ein bis zwei Wochen lang zweimal täglich mit einem Nissenkamm, wobei man den Kamm möglichst nah an der Kopfhaut ansetzt. Die chemische Bekämpfung erfolgt mit Hilfe eines Anti-Läuse-Shampoos (in der Drogerie erhältlich) oder mit einem Mittel vom Kinderarzt .