16 Wochen: HCG macht Platz für das Hormon Progesteron

Schwanger Woche 16 - Oje, ich Wachse!

Ihr Baby ist und bleibt mit dem größten Wachstumsschub seines Lebens beschäftigt. Es ist nun 15 Zentimeter groß und wiegt 120 Gramm. Das Ultraschallbild kann es nicht mehr in seiner ganzen Größe erfassen! Wieder ein Meilenstein … Wie die Zeit vergeht! Genießen Sie es!

hCG macht Platz für Progesteron

Bis jetzt stand Ihr Körper unter dem Einfluss des Hormons hCG. Dieses Hormon ist für die typischen Schwangerschaftsbeschwerden verantwortlich. Ab dieser Woche übernimmt nun das Hormon Progesteron die Rolle von hCG. Doch das bedeutet leider nicht, dass Sie von jetzt an keine Schwangerschaftsbeschwerden mehr haben. Progesteron ist nämlich ein Weichmacher. Sie werden wortwörtlich und figurmäßig “weicher”.

Dieser Prozess geht allerdings so langsam vor sich, dass Sie ihn nicht als Beeinträchtigung wahrnehmen. Sie müssen auch nicht mehr so oft zur Toilette. Das rührt daher, dass Ihre Gebärmutter nun oberhalb des Schambeins herauskommt, und Ihre Blase wieder etwas mehr Platz hat. Sie können Ihre Gebärmutter jetzt gut fühlen. Legen Sie sich mit angezogenen Beinen auf den Rücken und fassen Sie an Ihren Bauch. Der „Ball“, den Sie fühlen, ist Ihre Gebärmutter! Es ist nicht verwunderlich, dass sich Ihre Gebärmutter wie ein harter, flexibler Ball anfühlt.

Denn seit der Befruchtung ist sie zehnmal so schwer geworden. Wog sie damals um die 100 Gramm, wiegt sie nun ein Kilo! Manche Schwangere haben jetzt festeren Stuhlgang als früher. Dies ist ebenfalls auf das Hormon Progesteron zurückzuführen. Es macht Ihren Körper insgesamt weicher und schlapper. Dadurch kann sich der Stuhl länger ansammeln, wodurch er härter wird. Indem Sie sich ausgewogen ernähren und die langsamere Darmtätigkeit berücksichtigen, vermeiden Sie gravierende Beschwerden wie Hämorrhoiden .