Weniger Appetit während eines Entwicklungssprungs

Ausreichend Reserven

Wie kann man dafür sorgen, dass ein Kind während eines Entwicklungssprungs genug isst und keinen Hunger hat?

Darum müssen Sie sich nicht kümmern – das macht Ihr Kind schon selbst. Als Eltern sieht man natürlich nichts lieber als dass das eigene Kind gut und gesund isst. Und wenn das nicht der Fall sein sollte, gerät man schnell in Panik. Das ist ganz normal, denn ein kleines Kind ist das Wichtigste im Leben seiner Eltern. Doch vergessen Sie nicht: Das sind typische Elternsorgen, über die Sie in ein paar Jahren lachen werden. Ihr Kind isst tatsächlich schlechter, wenn es einen Sprung in seiner geistigen Entwicklung macht. Zum Glück dauert ein solcher Entwicklungssprung nie lange und ein Kind hat ausreichend Reserven aufgebaut, um seinen Körper gesund zu halten. Nur wenn Sie feststellen, dass Ihr Kind dehydriert oder krank ist, sollten Sie mit ihm zum Arzt gehen. Dann hat das schlechte Essverhalten nichts mit dem Entwicklungssprung zu tun, sondern eine andere Ursache, die nur ein Arzt herausfinden kann. Auch wenn Sie im Zweifel sind, können Sie den Arzt um Rat fragen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Ihrem Kind häufiger einen gesunden Snack anzubieten, auch wenn gerade keine Essenszeit ist.