Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen

Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen - Oje, ich Wachse!

Ab der Empfängnis

Seit der Emanzipation sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass wir auch gleich sind!

Schon ab dem Zeitpunkt der Empfängnis gibt es Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen.

Mädchen kosten mehr Geld

Schon in der Wiege haben Mädchen eine größere Garderobe als Jungs. Und das bleibt so bis ins Erwachsenenalter. Doch im Laufe der Jahre werden auch Männer eitler – oder passen sie sich nur immer mehr der Realität an? Im Alter von 75 Jahren besitzt ein Mann genauso viele Kleidungsstücke wie eine Frau desselben Alters.

Mädchen laufen früher

Die motorische Entwicklung von Mädchen vollzieht sich schneller. Sie beginnen im Alter von elf bis zwölf Monaten mit dem Laufen, Jungen dagegen erst mit zwölf bis vierzehn Monaten.

Farbe bekennen

Untersuchungen haben gezeigt, dass die meisten Mädchen eine Vorliebe für die Farbe Rosa haben. Die meisten kleinen Jungs dagegen mögen Grün. Und das bleibt in den folgenden Jahren auch so! Diese Vorlieben scheinen übrigens am stärksten bei sehr sozial eingestellten Kleinkindern zutage zu treten.

Gehorsamkeit oder Selbstsicherheit

Mädchen werden zu mehr Gehorsamkeit erzogen, Jungen eher dazu, „für sich selbst einzustehen“.

Mädchen sind in der Schule besser

Mädchen lernen besser als Jungen. Der Psychologin Bianca Zazzo zufolge liegt das daran, dass Mädchen eine bessere Konzentrationsfähigkeit besitzen. Die Folge davon ist, dass Jungen in der Grundschule häufiger die Klasse wiederholen müssen als Mädchen.

Mädchen sprechen früher

Jungen interessieren sich später für das Sprechen als Mädchen. Sie beschäftigen sich lieber mit anderen Dingen.