Ungesunde Fette meiden

Ungesunde Fette meiden - Oje, ich Wachse!

Ernährung des Babys

Ihr Baby braucht Fett zur Entwicklung seines Gehirns und aller anderen Organe. Das ist auch der Grund dafür, warum Kinder im Vergleich zu Erwachsenen eine fetthaltigere Ernährung benötigen.

Muttermilch enthält von Natur aus gesunde Fettsäuren wie Omega 3 und Omega 6. Sobald Sie mit Fester Nahrung beginnen, müssen Sie darauf achten, dass sie mit diesen Fettsäuren angereichert ist. Auch wenn Sie etwas später das Essen selbst zusammenstellen, sollten Sie oft Zutaten verwenden, die diese gesunden Fette enthalten. Dazu gehören Lachs, Eigelb und Avocado. Vermeiden Sie dagegen „magere“ oder „Light“-Produkte. Fett ist ein Geschmacksträger – wenn dieser einem Lebensmittel entzogen wurde, wird er meist durch einen anderen (künstlichen) Geschmacksstoff ersetzt. Sehen Sie auf den Produkt-Etiketten nach, ob dort Hinweise wie „Enthält kein Fett“ oder „Enthält keine Transfette“ zu finden sind.