Sicher auf dem Rad

Sicher auf dem Rad - Oje, ich Wachse!

Sicherheit unterwegs

Es gibt kaum etwas Schöneres als eine Radtour mit dem Nachwuchs. Wir listen hier die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Fahrrad mit den entsprechenden Antworten auf.

Wie alt muss ein Kind sein, damit es auf dem Rad mitfahren darf?

Wenn Ihr Baby selbstständig sitzen kann, können Sie es in einem Kindersitz mitnehmen, der am Lenker befestigt ist. Das ist meist mit ungefähr neun Monaten der Fall. Für jüngere Kinder können Sie einen Fahrradanhänger verwenden.

Was macht man, wenn das Kind auf dem Rad einschläft?

Anhalten oder das Kind aufwecken. Wenn Ihr Kind schläft, „wackelt“ sein Kopf – das ist nicht gut für die Nackenmuskulatur.

Wie verhindert man, dass die Füßchen in die Speichen gelangen?

Wenn Sie einen Kindersitz für den Gepäckträger haben, die Gurte um die Füße korrekt festgemacht sind und das Rad einen Speichenschutz besitzt, kann eigentlich nichts passieren. Die meisten Probleme ergeben sich dadurch, dass die Riemchen, der Sitz oder der Speichenschutz nicht ausreichend gut befestigt sind. Kontrollieren Sie daher regelmäßig, ob der Kindersitz fest sitzt, legen Sie immer die Riemchen um die Füße Ihres Kindes und tauschen Sie den Speichenschutz aus, sobald er kaputt ist.

Kann man das Baby in einem Tragetuch auf dem Rad mitnehmen?

Nein. Das wäre lebensgefährlich.