Folsäure

Gesund schwanger


Sobald Sie beschlossen haben, ein Kind zu bekommen, sollten Sie zusätzlich Folsäure einnehmen. Es verringert das Risiko für ein Baby mit offenem Rücken oder Fehlbildungen des Gehirns.
Folsäure ist ein Vitamin und wird auch als Vitamin B11 bezeichnet. Dieses Vitamin kommt auch in Obst, frischem Gemüse sowie in Vollkorn- und Milchprodukten vor. Wenn Sie sich ausgewogen ernähren, nehmen Sie ausreichend Folsäure zu sich. Doch wenn Sie schwanger werden möchten, ist diese Menge nicht genug und Sie brauchen zusätzlich Folsäure.

Tabletten

Nehmen Sie jeden Tag eine Tablette mit 0,4-0,5 Milligramm Folsäure ein. Derartige Präparate sind rezeptfrei in der Drogerie oder Apotheke erhältlich. Beginnen Sie mindestens vier Wochen vor dem geplanten Beginn der Schwangerschaft mit der Einnahme. Es dauert etwas, bis sich ausreichend in Ihrem Körper angesammelt hat. Das Beste wäre daher, bereits einen Monat, bevor Sie die Anti-Baby-Pille absetzen, mit der Einnahme der Folsäuretabletten anzufangen. Nehmen Sie die Tabletten ein, bis Sie sicher wissen, dass Sie seit zehn Wochen schwanger sind. Eine Ultraschalluntersuchung kann diesbezüglich Klarheit bringen.

Wenn Sie nicht sofort schwanger werden

Lässt die Schwangerschaft auf sich warten? Nehmen Sie die Tabletten so lange weiter ein, bis Sie schwanger sind. Wenns Sie unerwartet oder schneller als gedacht schwanger geworden sind, beginnen Sie so schnell wie möglich mit der Einnahme der Folsäuretabletten. Folsäure hat keinen Einfluss auf Ihre Fruchtbarkeit.

Höhere Dosierung

Wenn Sie bereits ein Baby mit offenem Rücken oder Fehlbildungen des Gehirns zur Welt gebracht haben oder selbst an Missbildungen aufgrund von Folsäuremangel leiden, wird eine höhere Dosis Folsäure (5 Milligramm) empfohlen.


Ähnliche Artikel

Teilen