Der errechnete Geburtstermin

Entwicklung des Gehirns


In “Oje, ich wachse!” können Sie alles über die mentale Entwicklung Ihres Babys und die Sprünge, die es durchmacht, nachlesen. Diese Sprünge geschehen zu bestimmten Zeiten, d.h. in einem grob vorhersagbaren Altersabschnitt.

Vorhersagbar beudetet in diesem Kontext, dass man vom errechneten und nicht vom tatsächlichen Geburtstermin ausgeht. Warum? Das Gehirn Ihres Babys entwickelt sich nicht erst, wenn das Kind zur Welt gekommen ist, sondern schon in Ihrem Bauch. Sollte Ihr Baby drei Wochen zu früh geboren werden, ist sein Gehirn in der Regel nicht so weit entwickelt wie das eines Babys, das zwei Wochen über Termin das Licht der Welt erblickte. Deshalb geht man, was die Entwicklung des Gehirns und die Entwicklungssprünge anbelangt, vom errechneten Geburtstermin und nicht vom Tag der Geburt aus.

Die neuen Wahrnehmungsfähigkeiten, die Ihr Baby nacheinander in den ersten 20 Monaten entwickelt, haben mit folgenden Aspekten zu tun: „ Muster “, „ fließende Übergänge “, „ Ereignisse “, „ Beziehungen “, „ Kategorien “, „ Reihenfolge “, „ Programme “ „ Prinzipien “ und „ Systeme “. Diese werden ausführlich im Buch “Oje, ich wachse!” beschrieben.


Ähnliche Artikel

Teilen