Kinderschuhe kaufen

Kinderschuhe kaufen - Oje, ich Wachse!

Erste Schuhe

Es kommt der Moment, an dem Sie die niedlichen Krabbelschuhe Ihres Babys durch echte Schuhe ersetzen müssen. Wann ist Ihr Kind so weit, um echte Schuhe zu tragen? Und wie packt man den Schuhkauf am besten an?

Ein geeigneter Moment, um seinem Kind die ersten, echten Paar Schuhe zu kaufen, ist dann, wenn es bereits sicher auf seinen kleinen Beinchen steht und die ersten Schritte macht. Sie können sehen, dass sich der Stand seiner Füße auf dem Boden verändert. Ihr Kind steht nun mehr auf den Fußsohlen als auf den Zehenspitzen. Schuhe, sofern sie hochwertig und solide sind, geben Ihrem Kind zusätzlich Unterstützung – und damit auch Sicherheit beim Stehen und den ersten Schritten.

Gehen Sie ins Schuhfachgeschäft

Um qualitativ hochwertige Schuhe zu kaufen, sollten Sie sich für ein gutes Schuhgeschäft entscheiden. Der Verkäufer kann Ihnen helfen, die richtige Schuhgröße zu bestimmen und die passenden Schuhe für Ihr Kind zu suchen.

Tipps

  • Wenn Sie Ihrem Kind Schuhe kaufen, halten Sie sich sein Wesen vor Augen: Ist es ein Kind, das viel draußen spielt, wo es mit seinem Bobby-Car herumfährt und dann mit den Schuhen bremst? Oder spielt es am liebsten drinnen? Für jedes Kind gibt es die passenden Schuhe.
  • Wie lassen sich die Schuhe schließen? Können Sie sie Ihrem Kind leicht anziehen? Schuhe mit Klettverschluss sind vor allem für jüngere Kinder praktisch. Achten Sie darauf, dass sich der Verschluss ganz öffnen lässt, ehe Sie den Schuh an- oder ausziehen. Befreien Sie den Klettverschluss regelmäßig von Staub und Schmutz. Einen Reißverschluss sollten Sie immer ganz öffnen, damit er lange hält.
  • Kinderschuhe verschleißen schnell. Mit etwas Schuhcreme sehen Lederschuhe gleich wieder besser aus. Wildlederschuhe können Sie mit einer kleinen Bürste aufreiben und dann mit einem entsprechenden Spray behandeln.
  • Für das Spielen in Regen oder Schnee sollten Sie Ihrem Kind Gummi- oder Schneestiefel anziehen. Sind seine normalen Schuhe doch mal nass geworden, stopfen Sie Zeitungspapier hinein. Stellen Sie die Schuhe nicht zu nahe an die Heizung, denn das trocknet das Leder schnell aus.
  • Lassen Sie regelmäßig die Schuhgröße Ihres Kindes messen. Kinderfüße können schlagartig wachsen. Ihr Kind merkt nicht, dass seine Schuhe zu klein sind und weh tun, denn die Nervenenden in seinen Füßen sind noch nicht vollständig entwickelt.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie Reserveschuhe zuhause haben. So sind Sie für den Moment gewappnet, in dem Sie mit Ihrem Kind zu einem Kindergeburtstag wollen, er oder sie aber gerade mit klatschnassen Schuhen vom Pfützenspringen nach Hause kommt.