Ihr Baby hochnehmen

Ihr Baby hochnehmen - Oje, ich Wachse!

Stützen Sie das Köpfchen ab

Neugeborene haben noch keine trainierten Nackenmuskeln und können ihr Köpfchen noch nicht selbst halten. Wenn Sie Ihr Baby auf den Arm nehmen, sollten Sie dabei immer seinen Kopf abstützen.

Liegt Ihr Kind auf dem Rücken im Bett oder im Laufstall, schieben Sie eine Hand unter sein Köpfchen und die andere unter seinen Po. So heben Sie es hoch. Wenn Sie es hinlegen möchten, stützen Sie mit einem Arm sein Köpfchen, den Nacken und den Rücken ab. Mit der anderen Hand halten Sie seinen Po. Legen Sie erst den Po des Babys und dann vorsichtig auch sein Köpfchen ab.

Tragen

Babys lassen sich auf verschiedene Weisen tragen. Sie können den Kopf Ihres Babys gegen Ihre Schulter legen, es unter seinem Po festhalten und mit der anderen Hand sein Köpfchen stützen. Auch in Ihre Armbeuge können Sie es legen. Das Baby lehnt dann mit dem Kopf auf Ihrem Oberarm und mit dem Po an Ihrem Unterarm. Den anderen Arm haben Sie für sein Bäuchlein frei. Besonders kleine Babys lieben es, ganz dicht am Körper getragen zu werden. Dafür eignen sich Tragetücher , die Sie um Schulter und Hüfte binden. Ihr Baby liegt dann in einer ganz natürlichen Haltung (nämlich so, wie es in der Gebärmutter lag) auf der Seite, mit seinem Bauch an Ihrem Bauch. Für Sie ist das sehr praktisch, denn nun haben Sie sogar beide Hände frei!