Eisprungrechner

Eisprungrechner

Fruchtbare Tage berechnen

Wenn Sie wissen, wann Sie Ihren Eisprung haben, vergrößern Sie die Chance, schwanger zu werden. Während Ihres Eisprungs sind Sie nämlich am fruchtbarsten.

Wann war der erste Tag Ihrer letzten Monatsblutung?

Individuell angepasste Zyklusdauer: Sollte Ihr Zyklus länger oder kürzer sein als 28 Tage, muss die Anzahl der Tage angepasst werden.

Was bedeutet der Ovulation?

Der Ovulation, auch Eisprung genannt, ist ein Teil Ihres monatlichen Zyklus. Ihr Eisprung findet während des Menstruationszyklus statt, einmal im Monat. Während des Eisprungs platzt der reife Follikel, gibt die Eizelle frei und macht sich auf den Weg in den Eileiter. Die Eizelle kann bis zu 24 Stunden nach dem Ovulation befruchtet werden . Ist die Eizelle nicht befruchtet? Dann löst sie sich auf und Ihre Periode setzt langsam ein.

Wann ist meine fruchtbarste Zeit? 

Um schwanger zu werden, ist es nützlich zu wissen, wann Ihre fruchtbarsten Tage sind. Um das herauszufinden, müssen Sie wissen, wie Ihr Menstruationszyklus aussieht. Ein durchschnittlicher Menstruationszyklus dauert 28 Tage, wobei Tag 1 der erste Tag der Periode ist. Ungefähr in der Mitte des Zyklus (Tag 14) haben Sie Ihren Eisprung und sind somit fruchtbar. Nachstehend finden Sie ein praktisches Diagramm, das Ihre fruchtbarsten Tage anzeigt.

Fruchtbare tage

Wie erkenne ich den Eisprung?

Sie können den Eisprung an den folgenden Ovulation Symptomen erkennen; 

  • Ovulationsschmerzen.
    Der Eisprung macht sich durch Schmerzen im Unterbauch bemerkbar, die auch als Ovulationsschmerzen bezeichnet werden. Sie ähneln in gewisser Weise den Menstruationsschmerzen und können sich wie ein stechender Schmerz im Bereich der Eileiter anfühlen. Dies kann ein paar Stunden dauern.
  • Steigende oder fallende Körpertemperatur.
    Während des Eisprungs sinkt Ihre Körpertemperatur um etwa ein halbes Grad, steigt aber kurz darauf wieder um etwa ein halbes Grad an. Wenn Sie mehrmals am Tag Ihre Temperatur messen, können Sie feststellen, wann der Eisprung stattgefunden hat. Der einzige Nachteil ist, dass zu dem Zeitpunkt, an dem Sie es herausfinden, der Eisprung höchstwahrscheinlich schon stattgefunden hat und Ihre fruchtbarsten Tage bereits hinter Ihnen liegen.
  • Veränderung der Sekretion.
    Während Ihrer fruchtbaren Tage werden Sie eine Veränderung in der Struktur des Schleims feststellen, der aus Ihrem Gebärmutterhals kommt. Während der fruchtbaren Zeit ist der Zervixschleim transparent und elastisch. Es fühlt sich glitschig und nass an. Vor und nach Ihren fruchtbaren Tagen ist der Schleim cremiger und viel fester.
  • Empfindliche oder schmerzhafte Brüste.
    Aufgrund der Hormonumstellung können sich Ihre Brüste während des Eisprungs schmerzhaft oder empfindlich anfühlen.
  • (Durchbrüche) Blutungen.
    Während des Eisprungs kann es zu leichten Blutungen kommen, die auch als Durchbruchblutung oder Ovulationsblutung bezeichnet werden. Am Tag des Eisprungs verlieren Sie ein paar Tropfen Blut, die von einem leicht bräunlichen Ausfluss begleitet sein können. Solche Durchbruchblutungen sind harmlos, zeigen aber an, wann der Eisprung stattgefunden hat.

Tipp:
Behalten Sie den Zeitpunkt Ihres Eisprungs im Auge. Sie können dies in Ihrem Tagebuch vermerken oder es gibt auch sehr praktische Apps dafür. So haben Sie die beste Chance, in dieser fruchtbaren Zeit schwanger zu werden. 

Was ist, wenn es Ihnen nicht gelingt, schwanger zu werden?

Wenn es Ihnen nicht gelingt, schwanger zu werden, kann das viele verschiedene Gründe haben. Es kann sein, dass der Eisprung nicht stattfindet, sich die Eizelle nicht einnisten kann oder dass Sie unfruchtbar sind. 

Innerhalb eines Jahres ist die Chance, schwanger zu werden, beträchtlich. Möchten Sie schwanger werden, haben aber das Gefühl, dass Sie es nicht können? Dann ist es ratsam, dies mit Ihrem Hausarzt zu besprechen. Der Hausarzt führt Untersuchungen durch oder überweist Sie an einen Gynäkologen oder einen Fruchtbarkeitsspezialisten.