Die Plazenta

Die Plazenta - Oje, ich Wachse!

Baby im Bauch

Die Plazenta wird auch als Mutterkuchen oder Nachgeburt bezeichnet. Die wichtigste Funktion der Plazenta ist die Versorgung des Babys mit Nährstoffen.

Alles, was Sie essen und trinken, gelangt über Ihr Blut und die Plazenta zu Ihrem Baby. Es dient auch als Schutz gegen Krankheiten und Infektionen. Am Ende der Schwangerschaft wiegt die Plazenta um die 500 Gramm, hat einen Durchmesser von 20 Zentimetern und ist 2,5 Zentimeter dick.

Nachgeburt

Wenn Ihr Baby auf der Welt ist, wird Sie die Hebamme oder der Arzt noch einmal bitten, fest zu pressen. So löst sich die Plazenta aus Ihrem Bauch. Aus diesem Grund heißt sie auch Nachgeburt . Die Hebamme kontrolliert die Plazenta: Sie begutachtet ihre Farbe und überprüft, ob sie vollständig herausgekommen ist.

“Geburtsrose”

Wenn die Nachgeburt entbunden wurde und die Hebamme sie begutachtet hat, wird sie normalerweise entsorgt. Manche Frauen möchten aber anders damit verfahren. Schließlich war es für lange Zeit etwas ganz Besonderes für ihr Baby. Sie vergraben es im Garten und pflanzen einen Strauch darauf, z.B. eine Rose.