Vakuumextraktion

Bei einer Vakuumextraktion wird die Geburt Ihres Babys durch die Verwendung einer Saugglocke beschleunigt. Das kann notwendig werden, wenn die Wehen nicht stark genug sind oder der Zustand des Babys oder der Mutter eine schnelle Entbindung erfordert.

Der Saugnapf der Pumpe wird auf dem Köpfchen des Kindes angebracht; dann wird ein Vakuum aufgebaut. Während einer Presswehe wird am Saugnapf gezogen.

Oft erhält die werdende Mutter eine örtliche Betäubung, ehe der Saugnapf auf dem Kopf des Babys angesetzt wird. Auch ein Dammschnitt wird in dieser Situation häufig angewandt.

Eine Geburt mit Hilfe einer Vakuumextraktion schadet Ihnen und Ihrem Kind nicht. Meist weist das Baby die ersten Tage nach seiner Geburt aber eine Beule am Kopf auf.