Schleimpfropfen

Während der Schwangerschaft verschließt der Schleimpfropfen die Gebärmutter. Gegen Ende Ihrer Schwangerschaft kann er sich lösen. Sie entdecken dann etwas Schleim und Blut. Das Lösen des Schleimpfropfens bedeutet jedoch nicht, dass die Geburt beginnt; das kann noch einige Tage dauern. Es ist auch möglich, dass sich der Schleimpfropfen erst während der Geburt löst. Das Absondern des Schleimpfropfens schadet weder Mutter noch Kind.