Mehrlinge

Zwei oder mehr aus einer Schwangerschaft geborene Kinder. Es gibt ein- und zweieiige Mehrlinge. Eineiige Mehrlinge entwickeln sich aus einer einzigen befruchteten Eizelle. In diesem Fall haben die Kinder das gleiche Geschlecht und ähneln sich meist sehr stark. Zweieiige Mehrlinge dagegen entwickeln sich aus mehreren gleichzeitig befruchteten Eizellen. In diesem Fall wiederum können die Kinder gleichen oder unterschiedlichen Geschlechts sein. Sie können sich ähnlich sehen oder aber unterschiedlich aussehen.

Die meisten Mehrlingsgeburten sind Zwillinge . Zu Drillings-, Vierlings- oder Fünflingsschwangerschaften kommt es häufig infolge von Fruchtbarkeitsbehandlungen. Frauen, die durch In-vitro-Fertilisation (IVF) schwanger wurden, haben eine verhältnismäßig größere Chance, Mehrlinge zu bekommen als Frauen, die auf natürliche Weise schwanger wurden.

Es ist für die Entwicklung von Mehrlingskindern äußerst wichtig, sie als eigenständige Individuen zu betrachten und zu behandeln, auch wenn sie sich sehr ähnlich sind.