Krampf

Während der Schwangerschaft kann es, bedingt durch die schlechtere Durchblutung, zu Krämpfen kommen. Derartige Krämpfe treten meist in den Waden und oftmals mitten in der Nacht auf. Wenn Sie einen Wadenkrampf haben, ziehen Sie Ihre Zehen Richtung Knie und strecken Sie das Bein aus. Massieren Sie die betroffene Stelle, um die Durchblutung anzuregen und den Krampf zu lösen.

Regelmäßige Bewegung hilft ebenfalls gegen Krämpfe – sie regt die Durchblutung an. Tragen Sie zudem keine einengende Kleidung oder Schuhe mit hohen Absätzen. Kaltes Abduschen der Beine und Massagen sind ebenfalls ein gutes Mittel gegen Krämpfe.