Eklampsie

Eklampsie ist die schwerste Form der Schwangerschaftsvergiftung . Sie kann sich aus einer zu spät diagnostizierten Schwangerschaftsvergiftung oder als Folge einer nicht angeschlagenen Behandlung entwickeln.

Die Symptome der Eklampsie ähneln denen einer Schwangerschaftsvergiftung, sind aber schwerwiegender. Neben Kopfschmerzen, Flüssigkeitsansammlung und Kribbeln an den Händen können auch Krämpfe auftreten. Letztere sind auch für Ihr Baby sehr gefährlich.

Eklampsie wird durch ein Nieren- und Leberversagen ausgelöst. Eine stationäre Behandlung im Krankenhaus ist erforderlich. An einer Eklampsie kann man auch noch kurz nach der Entbindung erkranken.