Blutungen während der Schwangerschaft

Blutungen während der Schwangerschaft können zwar sehr beunruhigen, müssen aber nicht zwangsläufig ernste Folgen haben.

Ein Blutverlust weist nicht automatisch auf eine Fehlgeburt hin, sondern kann auch andere Ursachen haben, z.B. Pseudomenstruation, Blutungen bei der Einnistung, Hämorrhoiden , Blutverlust aus der Plazenta , eine kleine Wunde am Muttermund oder Verlust des Schleimpfropfens . Bei Blutungen in den ersten 3 bis 4 Monaten muss man meist abwarten, bis die Blutungen von selbst wieder aufhören oder ob sie eventuell doch auf eine Fehlgeburt hinweisen.

Bei Blutungen nach diesem Zeitraum ist es ratsam, den Frauenarzt aufzusuchen. Übrigens kommt es vergleichsweise häufig vor, dass die Ursache für die Blutung nicht ausgemacht werden kann. Betroffene Frauen haben im weiteren Verlauf der Schwangerschaft oft keine Probleme und bringen ein gesundes Kind zur Welt.