Plötzlicher Kindstod

Medizinisch bislang noch nicht erklärbare Todesursache von Säuglingen im Alter von bis zu etwa einem Jahr, die bis zum Augenblick ihres plötzlichen und unvorhersehbaren Todes gesund waren und bei denen auch eine Autopsie keine Auffälligkeiten ans Licht bringt, die den Tod erklären können. Der plötzliche Kindstod tritt in der Regel während des Schlafs ein.

Obwohl der plötzliche Kindstod bislang nicht erklärbar ist, gibt es einige Faktoren, die das Risiko scheinbar vergrößern können, z.B. das Schlafen auf dem Bauch oder Zigarettenrauch im Haus. Das Risiko des plötzlichen Kindstodes kann demnach durch folgende Maßnahmen reduziert werden:

  • Das Baby auf dem Rücken schlafen lassen
  • Das Baby in einer kühlen Umgebung schlafen lassen
  • Eine sichere Schlafumgebung schaffen
  • Während der Schwangerschaft und nach der Entbindung nicht rauchen
  • Keinen Hustensaft mit schlaffördernden Eigenschaften geben