26 – 37 Wochen: Die Überraschungsbox

26 – 37 Wochen: Die Überraschungsbox - Oje, ich Wachse!

Sprung „Zusammenhänge“

JManche Kinder sind, während sie den Entwicklungssprung „Zusammenhänge“ machen, fasziniert von den Positionen, die Gegenstände in Relation zueinander einnehmen. Es gibt Spielsachen zu kaufen, die beim Erlernen dieser Zusammenhänge helfen. Sie können solches Spielzeug aber auch ganz leicht selbst herstellen.

Nehmen Sie aus dem Supermarkt einen großen Pappkarton mit und füllen Sie ihn mit interessanten Haushaltsgegenständen, bspw. mit Plastikschüsseln, Kunststofflöffeln, Bauklötzen und einem Stoffball. So bieten Sie Ihrem Kind eine tolle Möglichkeit, die Welt der Zusammenhänge zu entdecken.

Das Spiel

Zeigen Sie Ihrem Baby den gefüllten Karton und holen Sie die Spielsachen und Gegenstände Stück für Stück heraus. Vielleicht ist Ihr Kind gleich so begeistert, dass es beim Auspacken hilft. Hier sehen Sie ein Beispiel für den ersten „Zusammenhang“: Etwas ist „im“ Karton und Sie holen es „heraus“. Legen Sie die Gegenstände wieder in den Karton zurück. Und nun kommt der nächste Zusammenhang: Etwas, das „daneben“ lag, wird nun wieder „hinein“ gelegt.

Aber auch mit den Gegenständen aus dem Karton lässt es sich herrlich spielen: Der Ball „passt“ in die Schüssel. Wenn Sie den Ball „in“ die Schüssel fallen lassen, dann ist auch das ein Ereignis. Und wenn der Ball auch noch ein schönes Muster hat, haben Sie die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Ihr Kind alle Fähigkeiten nutzen kann, die es im Verlauf der bisherigen Sprünge gelernt hat.

Bitte beachten Sie!

Füllen Sie den Karton niemals mit Gegenständen, an denen sich Ihr Kind verletzten kann. Vermeiden Sie Spitzen, scharfe Kanten sowie kleine Gegenstände, die es verschlucken könnte, oder Gegenstände mit Öffnungen, in denen es sich die Finger einklemmen könnte.

Variationen

Es muss nicht unbedingt ein Karton sein, um Ihrem Kind „in“, „auf“, „neben“, „unter“ und „über“ beizubringen. Sie können auch ein Schränkchen aufstellen, in das Sie Gegenstände hineingeben. Oder Sie bringen ein Regal speziell für Ihr Baby an, am besten in der Nähe der Stelle, an der Sie normalerweise die Haushaltsarbeiten erledigen. So kann Ihr Kind spielen, während Sie Ihre Sachen erledigen. Im Schränkchen bzw. auf dem Regal sollten andere Dinge als in der Überraschungsbox liegen. So hat Ihr Kind immer etwas anderes zum Spielen und wird sich nicht langweilen. Denken Sie aber daran, dass ein solcher Schrank nicht nur spannend, sondern auch gefährlich sein kann. Versehen Sie ihn deshalb mit einer Kindersicherung .